Google+ News - News - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

News

Fiona Schär, 22.12.10, Politik, Feinheit

Feinheit goes international

, fs

«Heute bleibt der Stuhl von Liu Xiaobo leer.» So lautete die Botschaft von Amnesty Schweiz, am 10. Dezember, dem Tag der Friedensnobelpreis-Verleihung. Ein stiller Aufruf an China, den Friedensnobelpreisträger freizulassen. Der reale Stuhl wurde einen Tag später in sämtlichen Tageszeitungen abgebildet. Einen Tag zuvor begann ein weiterer leerer Stuhl seinen Weg aus unserem Studio in die internationale Facebook-Welt.

Die Aktion startete spontan am Tag vor der Nobelpreis-Verleihung, mit einem Anruf von Daniel von Amnesty, der mit der Idee aufkam Facebook User zu mobilisieren, ihre Solidarität mit Liu Xiaobo auszudrücken. Ein Signal, das ohne Worte funktionieren sollte, mit einem leeren Stuhl als Profilbild auf Facebook. Unsere Aufgabe war es, dem Schweizer Amnesty Profilbild ein Gesicht zu geben. Kurze Zeit später stand er bereits Online: ein schlichter, gelber, unbesetzter Stuhl auf schwarzem Hintergrund, mit vertikalen Balken, welche die Gitterstäbe symbolisieren, hinter denen Liu Xiabobo gehalten wird.
Dieses Symbol begann sich langsam über Facebook auszubreiten.... Amnesty Schweden, Amnesty Deutschland, Amnesty USA, Amnesty Hong Kong - für kurze Zeit wurde der Stuhl von vielen Seiten als Profilbild eingesetzt. Eine lokal gestartete Aktion, mit internationaler Wirkung.


Federico Dominguez, 17.12.10, Grafik, Feinheit

eine abwechslungsreiche Woche

Blog: Arbeit diese Woche

Wenn ich zurückschaue, sehe ich eine sehr abwechslungsreiche Woche, abgesehen vom Wetter, welches meistens mehr oder weniger gleich trüb und kalt blieb. Ich bin für Greenpeace in der Stadt rumgesprungen, habe mich für einen Film zum ersten mal im Webdesign ausgetobt, rudimentäre Html-Programmierungen für IKEA eingetippt, einen Flyer für ein Kindertheater angefangen zu gestalten, und bei zwei shootings mitgewirkt. Eines mit einer Filmkamera und eines mit einer Fotokamera.
Aber nun alles der Reihe nach...

«IKEA Knut Tage»

Wir haben den Auftrag, für die Knut Tage bei IKEA zu werben. Die Website war schon fertig programmiert, aber da wir ein 4-sprachiges Land sind, musste das ganze noch auf mindestens 2 andere Sprachen übersetzt werden. Also habe ich Die Seite noch auf Französisch und Italienisch übersetzt. Naja, übersetzen ist jetzt vielleicht ein wenig übertrieben. ich musste den Text nur aus eine Excel-Tabelle übernehmen und die Zeilenumbrüche, fett- oder kursivgeschriebene Textpassagen adaptieren. Dass war die rudimentäre Html-Programmierung.

«Chippichung - das Monster aus der Perle»

ist der Titel eines tamilisch/deutschen Kindertheaters, für welches ich den Flyer am gestalten bin. Sehr, sehr viel Text erschwert die Arbeit ein wenig, aber ich bin dafür in der Gestaltung sehr frei. Ich habe auch noch nie einen Text auf Tamil verfasst, aber ich bin zuversichtlich, dass dies auch machbar ist.

«Mit dem Bauch durch die Wand»

heisst der Spielfilm, für welchen ich die Website gestalte. Die Doku dreht sich um 3 Junge Frauen, welche Kinder haben. Es ist mein erster Webdesign-Auftrag. Ich bin vorerst sehr vorsichtig an die neue Herausforderung gegangen, aber das ganze hat war dann gar nicht so schwierig, wie ich es befürchtet habe. Sobald dieses Projekt fertig ist, wird es auch auf die FEINHEIT-website gestellt.

Mikrofon abholen & der anschliessende Dreh

Um eine möglichst hohe Tonqualität zu erzielen, bin ich am Mittwoch von unserem Büro mit dem Bus nach Altstetten gefahren und habe das Gebäude gesucht, in welchen Cine-Grell zuhause sind. Ein Verleih für Mikrofone und andere Filmutensilien. Mit dem Soundset und ein paar Formularen, machte ich mich dann wieder auf den Rückweg. Und am Nachmittag, ging der Dreh zum Spot mit Greis, für den Public Eye award los. Draussen war es ziemlich kühl, aber Spass hat es allemal gemacht. Und Greis ist sowieso auf meiner "Meine Lieblingstitel"-Playslist in meinem iTunes an einer ziemlich hohen Stelle.
Sobald das Video bereit ist, werde ich den Link bloggen.

Foto-shooting

Und zu guter letzt, sind Thileeban und ich am Donnerstag zur Arztpraxis in der Nähe vom Letzigrund gegangen, um das Arztteam zu fotografieren. Nach verschiedenen Einstellungen und Bildreihen, hatten wir ein paar akzeptable Aufnahmen. Und so habe ich die Bilder farblich noch ein bisschen aufgepeppt.


Und das war meine letzte Arbeitswoche. Nun hoffe ich, dass das Wochenende ähnlich vielseitig ausfällt und verabschiede mich wieder von ihnen.
mit den besten Wünschen auf ein angenehmes Wochenende, grüsst sie:
FAD

Federico Dominguez, 08.12.10, Grafik, Feinheit

FAD ist berühmt!

Suchergebnis: Schweiz icon logo, Seite 7 Suchergebnis: Schweiz icon logo, Seite 7, fd

FAD is berühmt! Sie finden, dass sei ein wenig ein gewagter Titel? Na gut, sie sollten vielleicht noch lesen, wie ich zu dieser Aussage gekommen bin...

Also ich war im Auftrag von Greenpeace und EvB auf der Suche nach Icons von bestimmten Firmen, welche in den letzten paar Jahren in das eine oder andere Fettnäpfchen getreten sind. Nach sechs Stunden surfen, gelang ich zur Gesundheitsförderung Schweiz. Und ich hoffe Sie verstehen, dass sich nach sechs Stunden auch der eine oder andere, Flüchtigkeits- oder Tippfehler einschleichen kann. Und so geschah es, dass ich in die Suchmaschine: "Schweiz icon logo" eingegeben habe, gemerkt habe ich dies aber nicht.
Und so suchte ich fleissig nach einem Gesundheits fördernden Logo - vergebens. Allerdings stolperten meine Augen beim scrollen über ein anderes, mir bekanntes Icon.

Martin Prader, 01.12.10

WEB-GRAFIKER/IN MIT HTML/CSS SKILLS GESUCHT

Bist du's?

Wir suchen per 10. Januar 2011 ein/e Webdesigner/in.

Dein Rucksack …
Du kannst mitdenken, bist eigenständig, hast eine gesunde Portion Mut im Blut, bist engagiert und interessierst dich für die visuelle Kommunikation im Web. Du hast Freude wenn es darum geht, User-Interfaces auf Usability zu trimmen. In deinem Rucksack solltest du eine grafische Ausbildung und idealerweise auch die Fähigkeit mitbringen, diese auch im Frontend (HTML/CSS) umsetzen zu können.
Zudem gehören eine interdisziplinäre, forschende und entdeckungslustige Ader zu deinem Naturell.

Sabrina Müller, 23.11.10

Reverse Graffiti eine Win-win Strassenkunst?

Vor einiger Zeit sah ich das erste mal ein Bild eines brasilianischen Streetart-Künstlers namens Alexandre Orion. Er trägt Schmutz  von den Wänden ab und lässt wunderschöne Bilder aufleben. Ein Pionier der Reverse Graffiti Kunst. Das Spezielle an dieser Streetart Technik ist es, dass nichts aufgetragen sondern nur abgetragen wird. Verkehrte saubere Graffities die so einiges verdrehen und in Frage stellen. Eine verzwickte Situation für die Behörden in welcher sie sich wohl oder übel die Frage stellen mussten ob putzen erlaubt sein soll. Die Reaktion der brasilianischen Behörden regt doch zum Schmuntzeln an. Nachdem Alexandre Orion ein Autotunnel mit Totenköpfen verzierte reinigten sie die Wände. Jedoch ausschliesslich die Stellen an denen er seine Handschrift hinterliess. Er konterte geschickt und versah die noch schmutzigen Stellen mit weiteren Totenköpfen.

Boris Périsset, 17.11.10, Feinheit, Grafik

beraber - Ein Logo; 34 Sprachen

, Feinheit

Das Logo besteht aus 34 Sprachen. Allesamt im Kreis angeordnet, überlagernd und mehrfarbig ineinander fliessend.

Es symbolisiert das «Zusammen». Die Gemeinsamkeit in der Diversität. beraber bieten Förderstunden für Schüler und Schülerinnen an mit Fokus auf Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Ihr Motto: «Integration durch Bildung». Einfach, logisch, effizent.

beraber heisst auf Türkisch zusammen. Deshalb ist die deutsche Übersetzung mit einem Stern versehen und steht klar lesbar herausgetrennt im Kreis.

www.beraber.ch

Federico Dominguez, 29.10.10, Feinheit, Grafik

Portfolio

, fd

Da meine Zeit bei FEINHEIT leider nur beschränkt ist, ist es an der Zeit, sich nach etwas neuem umzuschauen. Aber weil FEINHEIT extrem fürsorglich ist, darf ich in meiner Arbeitszeit an meinem Portfolio arbeiten. Und wie die meisten aus unserer Branche wohl wissen, geht nichts mehr ohne ein Portfolio. Und auf Grund dessen, befasse ich mich seit den letzten 3 Tagen mit skizzieren, notieren und informieren über Portfolios.

Mein neuster Einfall begann mit einer Anspielung auf den grossen, oder besser gesagt gigantischen; OBEY the giant. Ich hatte nämlich den Einfall, sein berühmtes Logo zu übernehmen, natürlich aber mit meinem Gesicht und meinem Namen.

Federico Dominguez, 24.10.10, Feinheit, Grafik

Verbrecher gesucht

, fd

Neuste Meldungen erreichten mich am letzten Freitag. Ein Randalierer hat ganz Zürich mit öden geometrischen Objekten verschmutzt.

Die Polizei tappt auf der Suche nach dem Verbrecher noch im dunkeln.

Die einzigen Hinweise, welche sie bereits haben, sind diese Fotos:

Federico Dominguez, 12.10.10, Grafik, Feinheit

METRONOM

So meine Lieben. Hiermit wären wir wieder bei einem unserer feinheitlichen Blogeinträgen angelangt.

Doch da diese Woche mir keine besonderen Highlights in Erinnerung blieben, schreibe ich nun über ein Tool, welches unser ganzes Team täglich braucht. Ohne dieses Programm, würde bei unserem gut geordneten Chaos, wahrscheinlich Anarchie herrschen! Normalerweise sind solche Einblicke nur unseren feinen Mitarbeitern gestattet. Aber ich habe all meine Beziehungen und technische Möglichkeiten spielen lassen, um ihnen trotzdem eine kleine Kostprobe zu gewähren.

Meine Damen & Herren, ich präsentiere ihnen das METRONOM: