Google+ Wenn Wunschkerzen viral gehen - News - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

News

Wenn Wunschkerzen viral gehen

Auch in diesem Jahr setzt das Hilfswerk Caritas in der Vorweihnachtszeit ein Zeichen der Solidarität: Mit der Kampagne „Eine Million Sterne“ leuchten am 12. Dezember tausende Kerzen auf kleinen und grossen Plätzen in der ganzen Schweiz. FEINHEIT begleitet die dazugehörige “Aktion Wunschkerze“, welche Online-Mobilisierung und Offline-Campaigning ideal verbindet. Die Wünsche werden online aufgegeben und von Freiwilligen auf reale Kerzen übertragen. Am 12. Dezember leuchtet das ganze Kerzenmeer in verschiedenen Städten. Aktuell sind bereits über 1800 Wunschkerzen verschenkt worden – 2,5-mal so viele wie im letzten Jahr. Warum der Hype? Wir zeigen das Erfolgsrezept.

Mehr Content = Mehr Visibilität

Zentrales Ziel der Wunschkerzen-Aktion 2015 war es, mehr Wert auf hochwertigen Content zu legen. Seit Kampagnenstart wurde diese Strategie mit regelmässigen Videos via Website-Blog und Facebook-Kanal umgesetzt. Die Geschichten von Armutsbetroffenen, Freiwilligen und Experten bieten den BesucherInnen der verschiedenen Kanäle mehr Nähe aber auch mehr Möglichkeiten zum Mitmachen und Entdecken. Dabei führt jede Interaktion zu mehr Visibilität. Dass sich die Investition in Content lohnt, zeigt auch ein Zeitungsartikel zur berührende Geschichte der Armutsbetroffenen Jasmin aus Zürich.

Mit Strategie zur Verbreitung

Die Onlineplattform wunschkerze.ch ist einfach und effizient aufgebaut: Besucherinnen und Besucher können in wenigen Schritten eine Wunschkerze erstellen. Ein Hinweis zur Kerze wird per Mail sofort an die Empfängerin oder den Empfänger versendet. Der Schneeballeffekt kommt zum Tragen. In diesem Jahr hat FEINHEIT den Effekt zusätzlich gefördert, indem eine digital beschriftete Wunschkerze auf Facebook und Twitter geteilt werden kann.

Facebook-Events funktionieren

Grossen Anteil am Erfolg der Wunschkerzen haben die Facebook-Events zu den acht Illuminationsstandorten, an denen am 12. Dezember die Wunschkerzen leuchten. Rund 3 Wochen vor der Veranstaltung erstellt, haben sich bspw. für den Event auf der Zürcher Josefwiese bereits über 1300 Personen zur Teilnahme angemeldet und über 4’000 Personen ihr Interesse bekundet – eine neue Funktion von Facebook. Die Analyse des Webtraffics zeigt, dass aktuell ein Löwenanteil der BesucherInnen über Events auf dem sozialen Netzwerk auf die Wunschkerzen-Plattform gelangt, dort fleissig Wunschkerzen erstellt und Blog-Content liest.

.. und Schnee im November!

Dass die Facebook-Events so gut funktionieren, liegt auch an einem ansprechenden visuellen Auftritt und einem guten Seeding. Der Zeitpunkt der Erstellung dieser Events war dabei clever gewählt. Denn am Wochenende, an dem die Events aufgeschaltet worden sind, fiel in der Schweiz prompt der erste Schnee des Jahres. Die Stimmung für einen Wunschkerzen-Run war schlagartig gegeben. Etwas Glück braucht es zum Schluss eben auch! Wir freuen uns mit Caritas über die erfolgreiche Aktion!

Unter www.wunschkerze.ch können bis am Sonntag, 6. Dezember Wünsche verschickt werden.

Simon Hugi ist Campaigner mit Herz und Verstand. Als Projektleiter verfolgt er die Aktion 24/7.

blog comments powered by Disqus