Google+ News - News - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

News

Moritz Gerber, 25.05.16, Social Media, Fun

FinanceMission Heroes: Game und Marketing von der Molkenstrasse 21

3D Rendering aus der Game-Engine von Blindflug Studios 3D Rendering aus der Game-Engine von Blindflug Studios

Mit einem digitalen Lernspiel gegen die Jugendverschuldung

«Verwirrend und kompliziert» – so die Wahrnehmung der Schülerinnen und Schüler auf der Sekundarstufe 1 zu finanziellen Angelegenheiten, dabei stehen sie kurz davor, selbst Geld zu verdienen – und dieses verwalten zu müssen.

Was Hänschen nicht lernt...? 27 Prozent der 18- bis 24-Jährigen in der Schweiz leben laut Bundesamt für Statistik in einem Haushalt mit Zahlungsrückständen. Werden weitere und gravierendere Schuldenarten wie Kontoüberziehungen, Fahrzeug-Leasing oder offene Verbindlichkeiten gegenüber Familie und Freunden hinzugezählt, steigt der Anteil auf gar 50 Prozent. Jugendverschuldung ist auch in der Schweiz ein Problem - auch hierzulande gilt: je besser das Finanzwissen, desto kleiner die Gefahr, in finanzielle Nöte zu geraten. Um zu verhindern, dass junge Erwachsene aus der Jugendverschuldung in eine langfristige Schuldenspirale geraten, ist eine frühzeitige Auseinandersetzung mit Konsum und Geld entscheidend.

Mit dieser Aufgabe sind die Auftraggeber SER, LCH und VSKB an Blindflug Studios herangetreten und rennem damit offene Türen ein: Das Indiegame-Studio hat es sich selbst zum Ziel gemacht, das Medium «Gaming» als Türöffner und damit zur Wissensvermittlung von komplexen Themen zu nutzen – «It’s a match», wie man in der Tinder-Welt sagen würde.

Erich Schwarz, 30.06.14, Technik, Fun

Die Geschichte des Antidoping – in Games

Tissespillet Tissespillet, Anti Doping Danmark

In der Welt der Athletinnen und Athleten ist der Einsatz von leistungssteigernden Mitteln geächtet. Neben Regulierung ist Prävention im Antidoping-Bereich ein grosses Thema geworden. Wie junge Sportler sauber bleiben, das lässt sich ihnen durchaus lustvoll vermitteln – u. a. mit Computerspielen. Eine kleine Geschichte.

Rolando Baron, 24.06.14, Kultur, Fun, Politik

Der Fall IKEA oder wem gehören Marken?

Mercedes-Benz – ein Statussymbol Mercedes-Benz – ein Statussymbol, www.rockandroad.de

IKEA verbietet den IKEA-Hackern die Verwendung des blau-gelben Logos und alle diskutieren mit – die Medien, die Blogger und jetzt auch wir. Allerdings: Wie IKEA in diesem Fall mit seiner Community umgeht, interessiert gar nicht so. Sondern die grössere Frage ist, in welcher Beziehung Markenidentität und Markenimage zueinander stehen. Anders formuliert: Wem gehört eigentlich eine Marke – dem Unternehmen oder den Kunden?

Daniel Graf, 01.01.14, Feinheit, Fun

Vorsatz-O-Mat

Das neue Jahr ist da! Woher jetzt noch schnell gute Vorsätze nehmen? Wie 2013 mehr Sport treiben, die Pfunde purzeln lassen oder die letzte Zigarette rauchen? Abhilfe schafft unser VORSATZ-O-MAT. Die hochentwickelte Algorithmen bieten individuelle Sofort-Empfehlungen mit 100 % Erfolgsgarantie.