Google+ Bastien Girod - Projekte - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

Bastien Girod

Content für den digitalen Wahlkampf

Der professionelle Einsatz von Social Media in Wahlkampagnen hat bei den eidgenössischen Wahlen 2015 auch in der Schweiz einen Schritt nach vorne gemacht – noch bleibt jedoch viel Luft nach oben.

Das digitale Potenzial ausgeschöpft

Der Grüne Bastien Girod, der im Kanton Zürich für einen Sitz im Ständerat kandidierte, gilt als einer der Vorreiter im digitalen Wahlkampf in der Schweiz. Aus Kostengründen und aufgrund der zielgruppengenauen Targeting-Möglichkeiten setzte Bastien Girod in seinem Wahlkampf von Beginn an voll auf die digitalen Medien. Er produzierte laufend Videos, kommentierte über Facebook und Twitter aktuelle Themen und nutzte zum Schluss bspw. auch die Live-Chat-Funktion von Facebook, um Fragen seiner potenziellen Wählerschaft zu beantworten. Geschickt verknüpfte er dabei Online- und Offline-Aktivitäten.

FEINHEIT-Content für den 2. Wahlgang

Nachdem im ersten Wahlgang für die Zürcher Ständeratswahlen nur SP-Mann Daniel Jositsch das zur Wahl benötigte absolute Mehr erreichte, trat Bastien Girod im zweiten Wahlgang gegen zwei bürgerliche Kandidaten an. FEINHEIT erstellte vor dem zweiten Wahlgang für Bastien Girod ein Spenden-Formular für das Online-Fundraising und produzierte Content für seine Social Media Kanäle. Dabei wurde ein spezielles Augenmerk auf eine Visualisierung der Ausgangslage, die Wahlchancen der verschiedenen Kandidaten und die thematischen Schwerpunkte von Bastien Girod gelegt. Ebenso wurde das enge Rennen zwischen den Kandidaten für die Schlussmobilisierung visualisiert – für das witzige Skirennenvideo mit dem Kult-Kommentar von Kommentator Hans Jucker lieferte FEINHEIT die konzeptuelle Idee. Ziel der Beiträge war es, mit informativem und hochwertigem Content über Interaktionen und Werbegelder eine hohe Reichweite zu erreichen.

Keine Wahl – trotzdem ein Erfolg

Die erzielten 106’946 Stimmen haben Bastien Girod nicht zur Wahl verholfen, sind für ihn jedoch trotzdem als Erfolg zu werten. Noch nie stand ein Kandidat der Grünen in einem Ständeratsrennen in Zürich so nahe vor einer Wahl. Und noch nie wurden in einer Ständeratskampagne über Social Media so viele Personen erreicht – auch dank Content und Ideen von FEINHEIT.

Ähnliche Projekte