Google+ Miet-Explosion stoppen - Projekte - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

Miet-Explosion stoppen

Kampagne für Mieterveband: Beiss den Hai

Der Mieterverband Zürich hat 2012 den Immobilienhaien mit den zwei Initiativen für mehr Mieterschutz den Kampf angesagt. FEINHEIT begleitete den Mieterverband Zürich von der Strategie über das Kampagnenmaterial online und offline bis zur Unterstützung der gesamten Kampagne. Als erste politische Kampagne in der Schweiz setzte der Mieterverband dabei auch auf Crowdfunding mit einer Lösung, die von FEINHEIT entwickelt und umgesetzt wurde.

Im Frühling wurde in einem Konzept- und Massnahmenworkshop die Strategie definiert: Offline Präsenz markieren mit Plakaten, Flyern, Aufklebern und Inseraten (Logo, Claim, Sujets von FEINHEIT) - und online auftrumpfen mit einer starken Online-Kampagne mit dem Herzstück «Beiss den Hai», wie das Crowdfunding-Tool genannt wurde. Crowdfunding feierte damit in der Schweiz Premiere im Einsatz für eine politische Kampagne - und war sogleich erfolgreich. Der Mieterverband positionierte sich als aktive und innovative Organisation und gewann so viel Aufmerksamkeit und Anerkennung. FEINHEIT setzte die Website um und übernahm die Kommunikation der Onlinekampagne.


Ziel der Kampagne war - neben dem Gewinn der Abstimmung - dem Mieterverband Zürich eine neues, dynamisches Image zu verschaffen. Die bisher eher technokratisch und statisch wahrgenommene Organisation sprach mit dieser Kampagne ein junges, urbanes Publikum an. Die innovative Fundraising- und Kampagnen-Methode und die entsprechende Sujetwahl bildeten die Grundlage dafür. So wurde nicht nur die Initiative «für transparente Mieten» gewonnen, sondern zusätzlich viele neue Kontakte erschlossen. Walter Angst vom Mieterverband Zürich attestiert denn auch: «Das Ziel wurde zu 100% erreicht. Ich kann Crowdfunding jedem empfehlen, der mehr Leute erreichen will.»