Google+ News - News - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

News

Sabrina Müller, 23.11.10

Reverse Graffiti eine Win-win Strassenkunst?

Vor einiger Zeit sah ich das erste mal ein Bild eines brasilianischen Streetart-Künstlers namens Alexandre Orion. Er trägt Schmutz  von den Wänden ab und lässt wunderschöne Bilder aufleben. Ein Pionier der Reverse Graffiti Kunst. Das Spezielle an dieser Streetart Technik ist es, dass nichts aufgetragen sondern nur abgetragen wird. Verkehrte saubere Graffities die so einiges verdrehen und in Frage stellen. Eine verzwickte Situation für die Behörden in welcher sie sich wohl oder übel die Frage stellen mussten ob putzen erlaubt sein soll. Die Reaktion der brasilianischen Behörden regt doch zum Schmuntzeln an. Nachdem Alexandre Orion ein Autotunnel mit Totenköpfen verzierte reinigten sie die Wände. Jedoch ausschliesslich die Stellen an denen er seine Handschrift hinterliess. Er konterte geschickt und versah die noch schmutzigen Stellen mit weiteren Totenköpfen.

Boris Périsset, 17.11.10, Feinheit, Grafik

beraber - Ein Logo; 34 Sprachen

, Feinheit

Das Logo besteht aus 34 Sprachen. Allesamt im Kreis angeordnet, überlagernd und mehrfarbig ineinander fliessend.

Es symbolisiert das «Zusammen». Die Gemeinsamkeit in der Diversität. beraber bieten Förderstunden für Schüler und Schülerinnen an mit Fokus auf Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Ihr Motto: «Integration durch Bildung». Einfach, logisch, effizent.

beraber heisst auf Türkisch zusammen. Deshalb ist die deutsche Übersetzung mit einem Stern versehen und steht klar lesbar herausgetrennt im Kreis.

www.beraber.ch

Federico Dominguez, 29.10.10, Feinheit, Grafik

Portfolio

, fd

Da meine Zeit bei FEINHEIT leider nur beschränkt ist, ist es an der Zeit, sich nach etwas neuem umzuschauen. Aber weil FEINHEIT extrem fürsorglich ist, darf ich in meiner Arbeitszeit an meinem Portfolio arbeiten. Und wie die meisten aus unserer Branche wohl wissen, geht nichts mehr ohne ein Portfolio. Und auf Grund dessen, befasse ich mich seit den letzten 3 Tagen mit skizzieren, notieren und informieren über Portfolios.

Mein neuster Einfall begann mit einer Anspielung auf den grossen, oder besser gesagt gigantischen; OBEY the giant. Ich hatte nämlich den Einfall, sein berühmtes Logo zu übernehmen, natürlich aber mit meinem Gesicht und meinem Namen.

Federico Dominguez, 24.10.10, Feinheit, Grafik

Verbrecher gesucht

, fd

Neuste Meldungen erreichten mich am letzten Freitag. Ein Randalierer hat ganz Zürich mit öden geometrischen Objekten verschmutzt.

Die Polizei tappt auf der Suche nach dem Verbrecher noch im dunkeln.

Die einzigen Hinweise, welche sie bereits haben, sind diese Fotos:

Federico Dominguez, 12.10.10, Grafik, Feinheit

METRONOM

So meine Lieben. Hiermit wären wir wieder bei einem unserer feinheitlichen Blogeinträgen angelangt.

Doch da diese Woche mir keine besonderen Highlights in Erinnerung blieben, schreibe ich nun über ein Tool, welches unser ganzes Team täglich braucht. Ohne dieses Programm, würde bei unserem gut geordneten Chaos, wahrscheinlich Anarchie herrschen! Normalerweise sind solche Einblicke nur unseren feinen Mitarbeitern gestattet. Aber ich habe all meine Beziehungen und technische Möglichkeiten spielen lassen, um ihnen trotzdem eine kleine Kostprobe zu gewähren.

Meine Damen & Herren, ich präsentiere ihnen das METRONOM:

Christoph Angehrn, 05.10.10, Feinheit, Grafik, Politik

Aktenzeichen Offroader Ungelöst: Making Of

Vor kurzem haben wir unseren 3D Offroader Werbespot auf das Internet losgelassen. Nachfolgend wollen wir Euch einen Einblick in die Produktion des Clips geben.

Unser Ziel war es, in Anlehnung an die Sendung Aktenzeichen XY auf einen verbrecherischen Offroaderfahrer aufmerksam zu machen. Im Stile der Sendung sollte die Szene erst im Studio anmoderiert, und schliesslich in einem zweiten Teil nachgestellt werden. Danach geht die Show zurück ins Studio und der Täter wird zur Fahndung ausgeschrieben.

Der eigentliche Clou an der Sache ist, dass man als User selber bestimmen, wer Opfer und wer Täter sein soll und diese dann live in den Film gebeamt werden. Vrrrruuumm! Selber machen? Gehst du hier!

Für die Produktion haben wir mit Hilfe von Cinema 4d, Photoshop, After Effects, FInal Cut und einer Prise Maya hergestellt.

Aber bevor es an den Computer geht, wird die Unfall-Szene erstmal durchgeplant und grob visualisiert, damit klar ist was wann wo geschieht und wir später die Kameraeinstellungen richtig planen können. Und um ehrlich zu sein, ging es uns beim Projekt vor allem auch darum, wieder mal einen Grund zu haben, mit Spielzeugautos rumspielen zu dürfen.

Federico Dominguez, 04.10.10, Feinheit, Grafik

neues vom guten alten Neuen

«MACHETE don’t text.», gibt der vernarbte Danny Trejo als antwort, während sein Gegenüber ihm empfielt, eine SMS zu schreiben.

Ein Zitat, von einem der unzähligen, trockenen Sprüche des Splatterfilms: MACHETE.

Womöglich liegt es daran, dass ich noch nicht so ein alter Hase, wie Machete bin. Auf alle Fälle habe ich persönlich kein Problem damit, einen Text zu verfassen...

Am letzten Freitag ging ein grosser Teil des FEINHEIT-teams an die Schweizerpremiere vom Film MACHETE. Ich bin durch Zufall darauf gestossen, dass der Illustrator David Choe das DVD-Cover des Films gestaltet hat. Und dass es auch ein making-of davon gibt.

Federico Dominguez, 17.09.10, Grafik, Feinheit

neues vom Neuen

Es ist Freitag. Und somit ist es Zeit für einen weiteren Blogeintrag, vom mittlerweilen schon gut eingelebten, Neuen.

Gerade am heutigen Morgen, hatte ich mein erstes Gespräch mit einem Kunden. Es waren 3 Vorstandsmitglieder von beraber.

Beraber, könnte nun bei einigen von Ihnen ein paar fragende Gesichter hinterlassen. Vielleicht sind Sie aber von türkischer Abstammung. Dann wüssten sie nämlich bereits, dass das Wort beraber, „zusammen“ bedeutet.

& der Verein, welcher hinter diesem Ausdruck steht, ist eine Organisation, welche Schüler/Innen mit Migrationshintergrund, zu Studenten weiterleitet, damit diese ihnen Nachhilfeunterricht geben können. Die Gründungsmitglieder waren drei Türken und auch Heute noch, versucht die Organisation, Studenten zu finden, welche selbst Migrationhintergründe haben. Die Organisation besteht in Basel, Bern und Zürich und will sich in den nächsten Jahren noch expandieren.

Die Agentur feiert dieses Jahr ihr Zehn jähriges Jubiläum und braucht deshalb eine Imageerneuerung.

Somit arbeite ich nun zusammen mit Boris (der allerdings die nächste Woche in Algerien verbringen wird) an einem neuen Logo, einer neuen Website, neuen Flyers und allenfalls noch an weiteren Marketingprodukten, falls die nachfrage besteht.

Ein gutes Projekt, mit dem wir die Welt wieder ein klein wenig besser machen werden.

Und mit diesem schönen Gedanken, von einer zum greifen nahen Utopie, verabschiede ich mich wieder in den Feierabend und bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

mfg

F.A.D.

Federico Dominguez, 10.09.10, Grafik, Feinheit

Der Neue ist fertig

Guten Tag. Ich habe doch gesagt, sie werden noch von mir hören. Nun, da bin ich wieder. Mit guten Nachrichten...das Plakat ist fertig! Aber bevor es so weit war musste natürlich noch einiges geschehen. Auf dem Weg zu meinem Ziel, entstanden 4 Schriftzüge der beiden Filme, 6 verschiedene Logos mit wiederum verschiedenen Farbideen, ca. 8 Hintergrundversionen und insgesamt 30 Plakatversionen.

Naja, wir haben ein kompetentes Grafik-Team, und weil jeweils diese Person mich betreut hat, welche gerade am wenigsten zu tun hatte, habe ich auch entsprechend viele Inputs und darauf folgende Umänderungen, bekommen und gemacht.

Hier ein kleiner Auszug: