Google+ News - News - FEINHEIT AG – Online Marketing & Social Media Marketing Agentur

News

Martin Prader, 14.04.09

Gentech Mais - erste Niederlage in Deutschland

Es freut uns natürlich ganz besonders, wenn wir solche Artikel, wie heute auf Spiegel Online lesen dürfen. Hier ein kleiner Auszug....

«Die Maissorte MON 810 der Firma Monsanto darf in Deutschland nicht mehr angebaut werden. Das hat Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner entschieden.»

«Laut dem Ministerium gibt es Risiken für bestimmte Schmetterlinge, Marienkäfer und Wasserorganismen.»

Natürlich dürft ihr Euch den Film auch nochmals ansehen. Hoffen wir, dass auch weitere Verbote auf der ganzen Welt durchgesetzt werden können.

Martin Prader, 25.03.09

Gentech in der Landwirtschaft - Da schluckte ich auf einmal leer …

Letztes Jahr im Dezember kam Greenpeace auf FEINHEIT zu und wünschte sich einen animierten Clip, der über die Problematik der gentechnisch veränderten Organismen aufklären soll. Wir wurden uns einig und stürzten uns ohne zögern auf das Info-Material. Das Fazit war dann auch ernüchternd. Da wird klammheimlich hinter unser allen Rücken an Pflanzen rumgebastelt, ohne Rücksicht auf mögliche Risiken für Mensch, Tier und Natur.

Thileeban Thanapalan, 25.03.09

l'arte culinaria di feinheit

es gibt da dieses kreativ studio. das b.e.s.t.e. kreativ studio. feinheit. in einer farbenvielfalt von konzept bis ausführung, von print- bis und über webmedien - tutto fatto in casa. und dieses welches eben jenes sucht jetzt neue räumlichkeiten (mit küche) wo man dann kreativ sein kann, drinn. grössenmässig sollten da so zwischen 300 und 400qm vorhanden sein, weil mensch herdentier und darum ateliergeimeinschaft. präferiert sind die kreise 3, 4, 5 & 6; schliesslich ist ein epizentrum ja zentral gelegen. aha. wenn ihr was habt, wisst oder euch die taube auf dem dach was getwittert hat, dann meldet euch bitte! hunger!

feinheitliche grüsse

Jelena Javurek

Martin Prader, 20.03.09

Tagesnews beweist: Internetkampaigning ist ein wirkungsvolles Instrument

Charles Clerc weckt die schweizer Bürger und Bürgerinnen auf Charles Clerc weckt die schweizer Bürger und Bürgerinnen auf, @ feinheit.ch

Politische Debatten werden nicht mehr allein auf Plakatwänden, im Fernsehen und in den Printmedien geführt. Das unabhängige Medium Internet, so hat es Barak Obamas Wahlkampf erfolgreich gezeigt, hat an Einfluss gewonnen. Und mit der Abstimmung zur Personenfreizügigkeit vom 8. Februar 2009 hat dieses Phänomen zum ersten mal auch in der Schweiz gegriffen.Tagesnews und Charles Clerc sei dank.